Geisterzug 2011 - wir feiern Agrippina (und dies nicht zum letzten Mal)

 

Geisterzug 2011 

Mit 30.000 Teilnehmern ist der Geisterzug auch 2011 eine feste Grösse im Kölner Karneval gewesen. Alles blieb friedlich beim Umzug unter dem Motto "Däm Agrippina ze Ihre: Lans dr Stroß vun Zülpich noh de Therme" (auf Hochdeutsch: Zu Ehren Agrippinas: Entlang der Straße, die von Zülpich kommt, hin zu den Thermen".

Da der Geisterzug eben nicht nur karnevalistisch ist, sondern auch politisch, sollte neben der Erinnerung an den 2000 Geburtstag Agrippinas (in 2015) auch ein Statement für die Emanzipation abgegeben werden. Klingt irgendwie typisch kölsch: wir feierten 4 Jahre im Voraus schonmal an, weisen darauf hin, daß Emanzipation ne tolle Sache ist und gar nicht gruselig und ganz viele kommen in Gespensterkostümen und machen mit... - und dies genau 1.707 Tage vor dem Jubiläum Agrippinas. 

Geisterzug 2011

Es war schön anzusehen, es hat Spaß gemacht, mitzumachen und von Klettenberg bis zu den Thermen zu laufen und gerne würden wir nächstes Jahr das "Dreijährige vor dem 2000jährigen Jubiläum Agrippinas" feiern. Und das klappt dann ja auch: 2012 ist das Motto: "Däm Agrippina ze Ihre: Lans dr Stroß vun Bavais noh dr Westpooz" und geht am 18. Februar 2012 von der Aachener Strasse zum Apostelnkloster.

Natürlich wäre es toll, wenn beim Geisterzug 2012 auch wieder so viele Gespenster dabei wären. Übrigens würden die Organisatoren des Geisterzuges sich sicherlich nicht nur über mehr Teilnehmer, sondern auch über weitere Sponsoren freuen. Wer aber mitgehen möchte, dem nennen wir hier nochmal die Teilnahmeregeln, die auch beim Geisterzug 2012 gelten werden:

 Geisterzug 2011

1) Der Zug soll sowohl karnevalistisch als auch politisch sein:

2) Jeder darf mitgehen, notfalls auch Unmaskierte. Zuschauer werden geduldet, Mitgehende sind den Geisterzüglern lieber.

3) Der Geisterzug soll der sauberste Zug sein.

4) Das Ordnungsamt legt Wert darauf, dass Pechfackeln oder daraus entstehende Feuer sofort gelöscht werden können. Das bedeutet: Wer Pechfackeln mitbringt, muss auch einen Eimer Sand, Wasser, eine Löschdecke oder ähnliches mitbringen!

5) Der Geisterzugweg ist jedes Jahr ein anderer.

6) Soweit möglich, besteht ein Bezug zwischen dem jeweiligen Geisterzugmotto und Weg.

7) Der Geisterzug ist technikfeindlich: Im Zug sollen weder Cassetten- noch CD-Musik noch Autos dabei sein. Musik auf Klampfen, der dicken Trumm und alle weitere selbst gemachte Musik ist aber gerne gesehen.


Text:Fotos: ms/mb