Weiberfastnacht

Der Wieverfastelovend beginnt pünktlich um 11:11 Uhr mit der Übergabe des Rathausschlüssels auf dem Alter Markt. Ab 10 Uhr ist bereits Karnevals-Programm.

In Köln-Nippes ist man immer etwas früher dran – ab 9:11 Uhr trifft man sich auf dem Wilhelmsplatz. Aber auch in anderen Vierteln wird an Weiberfastnacht der Strassenkarneval eröffnet.

 

Karnevalsfreitag

Am Karnevalsfreitag findet der „Sternmarsch der Kölner Veedelsvereine“ statt. Der Marsch beginnt meist gegen 16 Uhr, Aufstellung wird genommen auf dem Laurenzplatz, dem Eisenmarkt, Am Bollwerk, Marsplatz und Gürzenichstraße – von hier aus zieht man gegen 18 Uhr Richtung Alter Markt, wo ein umfangreiches Programm startet.

 

Karnevalssamstag

Am Karnevals-Samstag beginnen die Veedelszüge, die mittlerweile nach unserem Geschmack die eigentlichen Karnevals-Züge darstellen. 7 Veedel geben sich ab Samstagmittag die Ehre, dazu kommt abends der Geisterzug.

 

Karnevalssonntag

Karnevalssonntag folgen weitere 16 Veedelszüge, hervorzuheben sind die Schull- un Veedelszöch, sie gehen fast die identische Strecke wie der Rosenmontagszug. Die genaue Strecke findet ihr unter dem gleichen Link!

 

Rosenmontag

Der Rosenmontag wird „überschattet“ vom Rosenmontagszug. 7 Kilometer lang, mehr als 10.000 Teilnehmer, mehr als 100 Wagen, die in über 5 Stunden durch die Stadt ziehen, mehr als 1,3 Millionen Besucher – und das Problem, daß es nicht mehr so richtig Spaß macht. Gab es früher noch viele Stellen, wo man sich mit Freunden, Faßbier, Trumm, Frikadelle, Kind und Kegel gut hinstellen konnte, um den Rosenmontagszug zu genießen - so wird heute jeder einigermaßen ansprechende Platz mit Tribünen zugebaut. Natürlich für den anspruchsvollen Besucher auch überdacht.

Während einstmals das Rosenmontagsvergnügen kostenfrei war, muß halt heute Geld verdient werden – Tribünen-Sitzplätze gibt es (ohne Dach) ab 49 € - wer es bedacht und mit Catering mag, kann auch 148 € ausgeben. Trotz des großen Besucherandrangs sind noch Karten zu haben...

Weitere Infos und der Rosenmontags Zugweg

 

Karnevalsdienstag

Karnevalsdienstag finden noch einmal 10 Veedelzüge statt und bilden ab Mittags einen gelungenen Auftakt für den letzten rheinischen Karnevalstag. Am Abend wird noch einmal so richtig gefeiert, bis es um 12 Uhr zur Nubbelverbrennung kommt – in ganz Köln finden Nubbelverbrennungen vor Kneipen statt, teilweise mit wenigen Dutzend Teilnehmern, oft finden sich mehrere Hundert auf Kreuzungen ein und mancherorts wie um den Chlodwigplatz herum sind es vermutlich fast 10.000 Menschen. Wie immer empfehlen wir, sich an den Veedel zu orientieren und das Zentrum eher zu meiden – es sei denn, man möchte den letzten Karnevalsabend mit großen Menschenmassen feiern.

Nach dem Ableben des Nubbels geht es weiter bis in die frühen Morgenstunden.

 

Aschermittwoch

Aschermittwoch ist der Beginn der Fastenzeit, noch einmal treffen sich viele Karnevalisten zum traditionellen Fischessen und lassen die vergangene Session Revue passieren. Dies ist kein wirklicher Karnevalstermin mehr – aber viele Restaurants haben sich auf diesen Tag vorbereitet und lecker Fisch ist ja auch was Feines...