Stunksitzung

 Stunksitzung 2010

"Sag wo ist dein rechtes Bein?" Antwort: "Das muss noch in Kundus sein" - wer diese Zeile 2010 intoniert nach dem Schlumpfsong von Vader Abraham gehört hat, der war in der Stunksitzung, der Urmutter aller alternativen Karnevalssitzungen.

Von Traditionalisten kritisiert, von Klerikern angezeigt und immer frech - böseböse Stunksitzung. 1984 hat sie quasi den alternativen Karneval begründet und ist mittlerweile vom schauspielerischen Anspruch das wohl professionellste Bühnen- und Bubenstück Kölns inklusive bester musikalischer Begleitung durch Köbes Underground. Viele Darsteller sind seit 1984 dabei, aber sie wollen einfach nicht alt werden...;

Stunksitzung 2010
Karten werden über Kölnticket verkauft, die Plätze sind reserviert und nicht frei zu vergeben - doch dafür gibt es reichlich Aufführungen im E-Werk in Köln-Mühlheim: 49 x präsentieren die Stunker ihre Karnevalssitzung in der Session 2014 - Spitzenreiter bei den Anbietern des alternativen Karnevals. An den Sonntagen am 26. Januar und am 16. Februar werden jeweils 2 Aufführungen (jeweils um 11.00 und um 18.00 Uhr) stattfinden.

 


 

www.stunksitzung.de


Fotos: Wolfgang Heuser

Hier ein paar Beispiele aus der aktuellen Stunksitzung 2015/2016. Uns sagt sehr zu, mit welchem Habitus die Stunker klarmachen: Deutschland ist ein reiches Land, nur (viele) Bewohner fühlen sich arm! Und sind der Meinung: Flüchtlinge sollen bleiben, wo der Pfeffer wächst!:

 

 

und Köbes Underground zeigte auch in dieser Session wieder seine Extraklasse: Ecki Pieper is just a Gigolo - wird aber von Biggi Wanninger ferngesteuert: