Wandersitzung –- Karneval auf alterna-tiefstem Niveau


Wirtin und Stammgäste der Wundertüte, damals noch in der Pfälzer Straße, beschlossen 1994, dem Kölsch-Umsatz mit einer selbstgestalteten Karnevalssitzung zusätzlichen Schub zu verschaffen. Die „Wundersitzung“ war geboren: Schrill, laut, eine echte Prüfung für Mitwirkende und Gäste, wobei nicht immer klar war, wer wozu gehört…...

2007 wurde es der Wirtin dann Zuviel, doch das Sitzungshäuflein war wildentschlossen, mit dem Unsinn weiter zu machen. Man wanderte ins Berrenrather in Köln-Sülz– unter neuem, standesgemäßem Namen – aus der Wunder- wurde die Wandersitzung.

Von dort ging’s ins Loft nach Ehrenfeld, dann in den Keller unter der Kirche Sankt Borromäus, der jetzt zum Internationalen Caritas-Zentrum Sülz gehört.

Dort steigt auch dieses Jahr wieder die Wandersitzung, mittlerweile mit jeder Menge Traditionsnummern: Der Dreierrat führt kalauernd durchs Programm, die Chris-Kunow-Band covert alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, und die Mitwirkenden hangeln sich von Nummer zu Nummer: Die zwei Nikutas (Marie und Luise) erfreuen mit lästerlichem Gesang, der notorische Schwabe, Herr Hänfle, müht sich mit kölschen Gepflogenheiten, de ahl Schabracken kämpfen mit den Requisiten und die Krätzchen-Sänger mit den Reimen.

Kostproben der Sitzungs-Wanderer kann man auf der Webseite (www.wandersitzung.de) abrufen.

Die Wandersitzung steigt am Karnevalsfreitag, 24.2.2017 und am Karnevalssonntag, 26.2.2017, jeweils um 20:00 Uhr. Karten zu 16.- Euro gibt’s nur im Direkt-Versand unter karten@wandersitzung.de oder Telefon: 0221 46751539